Navigation

Login

Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Willkommen

Willkommen auf der Seite der Schweizer/-innen im Landkreis Lörrach


No Bilag Abstimmung

Bern, 19. Dezember 2017
Auslandschweizer-Organisation (ASO) sagt klar NEIN zur No-Billag-Initiative
Sehr geehrte Damen und Herren
Am 4. März stimmen wir über die Volksinitiative No-Billag ab. Die Initianten verlangen die Streichung von Art. 93, Abs. 2 der Bundesverfassung und fordern damit die Abschaffung der Empfangsgebühr, die Abschaffung der öffentlichen Finanzierung der SRG und der 34 privaten Regionalradios und -fernsehen mit Gebührengeld sowie eine Versteigerung der Konzessionen für Radio und Fernsehen. Der Bundesrat und die eidgenössischen Räte empfehlen, diese radikale Volksinitiative abzulehnen. Der Vorstand der ASO hat sich an seiner Sitzung vom 3. November 2017 ebenfalls klar gegen die Initiative ausgesprochen. Denn für Schweizerinnen und Schweizer, die im Ausland leben, sind die Angebote der öffentlichen und privaten Radio- und Fernsehanbieter von grosser Bedeutung. Sie sind ein Fenster in die Heimat, ein Fenster zur Schweiz.
Seit 15 Jahren erfüllt die SRG den vom Bund erteilten Informationsauftrag für das Ausland. Die SRG betreibt zum Beispiel die Internet-Plattform swissinfo für das Ausland. Diese berichtet in zehn Sprachen über die Schweiz, ihre Werte und ihre Einordnung von nationalen und internationalen Themen. Auf Swissinfo werden zudem die Wahl- und Abstimmungsdossiers für die über 160‘000 stimmberechtigten Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer publiziert. Wird die schädliche No-Billag-Initiative angenommen, können diese Leistungen nicht mehr erbracht werden.
Der Informationsauftrag der SRG und der privaten Sender trägt die Schweiz in die Welt hinaus. Zwei Beispiele: Mit TV5Monde erreichen die französischsprachigen Nachrichten und Informationssendungen der SRG monatlich 300 Millionen Haushalte in über 200 Ländern. Auf 3Sat werden täglich rund zweieinhalb Stunden Sendungen – meist mit kulturellem Fokus – ausgestrahlt, die allein im deutschsprachigen Raum rund 70 Millionen Haushalte erreichen.
Ausserdem berichten die 21 privaten Regionalradios und 13 regionalen Fernsehstationen mit Gebührenanteil über lokale und regionale Ereignisse in der Heimat. Den Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern sind diese lokalen Medienangebote via Internet frei zugänglich. Sollte die Initiative angenommen werden, so würde auch dieser wichtige Teil der lokalen Berichterstattung von der Bildfläche verschwinden.
„Damit die 775‘000 Auslandschweizer und Auslandschweizerinnen eine enge Beziehung mit der Schweiz aufrechterhalten und weltweit als Botschafter unseres Landes fungieren können, müssen sie auf der ganzen Welt Zugang zu hochwertigen Informationen haben,“ unterstreicht der Vorstand der Auslandschweizer-Organisation. Während seiner Sitzung vom 3. November 2017 hat sich der Vorstand für eine klare Ablehnung dieser Initiative ausgesprochen.
Als Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer spielen Sie eine wichtige Rolle als Brückenbauer. Wir wären folglich sehr dankbar, wenn Sie diese Informationen zur Abstimmung vom 4. März 2018 über die No-Billag-Initiative an Ihre Mitglieder und weitere interessierte Organisationen weiterleiten würden.
Bei Fragen oder für weitere Unterlagen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Engagement!

Sympany und Grenzgänger-Versicherungsservice – Zwei starke Partner

Werbung für die KK Sympany.
www.krankenkasse-grenzgaenger.ch
Als erfahrene Versicherungsagentur mit ausgewiesener Expertise für Grenzgänger wissen wir genau, wo der Schuh bei Ihnen drückt und welche Fragen Ihnen z. B. beim Thema Familienversicherung auf den Nägeln brennen. Mit Sympany als starken Partner an unserer Seite, haben wir bereits hunderte zufriedene Grenzgänger versichert. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung der Krankenversicherung, helfen Ihnen bei allen Formalitäten und haben wertvolle Tipps für Sie als Grenzgänger parat. Wir begleiten Sie und Ihre Familie während des gesamten Ablaufs und wir stehen auch danach mit Rat und Tat an Ihrer Seite. Vertrauen Sie uns, denn wir leben Grenzgänger, Tag für Tag.

nach dem slowUp Basel-Dreiland ist vor dem slowUp Basel-Dreiland

Nächster slowUp
Der nächste slowUp Basel-Dreiland findet am Sonntag, 16. September 2018 statt!
Informationen slowUp Basel-Dreiland 2018


Mit bis zu 65’000 TeilnehmerInnen war der trinationale slowUp Basel-Dreiland in den vergangenen Jahren jeweils ein Riesenerfolg. Auch 2018 darf sich die Bevölkerung am 16. September zwischen 10:00 und 17:00 Uhr wieder auf gut 60 Kilometer autofreie Strecke freuen. Wie immer gibt es keinen Start- und keinen Endpunkt, alle Teilnehmenden können dort ein- und aussteigen, wo sie wollen. Der slowUp Basel-Dreiland ist für alle Teilnehmenden kostenlos.

wieder mal ein schweizer Rezept- Älplermaccaroni

Alpen-Makrönli

Zutaten
Für 2 Portionen

300 g Kartoffeln
250 g Hörnchennudeln
125 g geräucherter Speck
3 Zwiebeln
1 El Öl
150 g geriebener Bergkäse
Salz
Pfeffer
Muskat
2 El grob gehackte Petersilie
Apfelmus

Eidgenössische Abstimmungen

Die Abstimmungsvorlagen werden durch den Bundesrat mindestens vier Monate vor dem Abstimmungstermin festgelegt. Am 24. September 2017 kommen folgende Vorlagen zur Abstimmung:

1. Bundesbeschluss vom 14. März 2017 über die Ernährungssicherheit (direkter Gegenentwurf zur zurückgezogenen Volksinitiative «Für Ernährungssicherheit») (BBl 2017 2383);
2. Bundesbeschluss vom 17. März 2017 über die Zusatzfinanzierung der AHV durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer (BBl 2017 2381);
3. Bundesgesetz vom 17. März 2017 über die Reform der Altersvorsorge 2020 (BBl 2017 2393).

SCHWEIZER VEREINE IM KONSULARBEREICH VON MÜNCHEN UND STUTTGART

ALLGÄU
NHG-Gruppe Allgäu – Präsident: Alexander Gartmann, Tel. 0831/6 83 36
E-Mail: ThomasGartmann@web.de
AUGSBURG
Schweizerverein «Helvetia» Augsburg – Präsident: Joachim Güller
Tel. 0821/70 99 85, E-Mail: schweizer-verein-augsburg@hotmail.de
FREIBURG i.Br.
Schweizer Verein Freiburg i.Br. e.V.– Präsidentin: Ruth Ziegler-von Allmen
Tel. 07661/48 42, E-Mail: G-R.Ziegler@t-online.de
GRENZACH-WYHLEN
Schweizer Kolonie Grenzach – Präsidentin: Verena Hafner
Tel. 07624 / 909 774, E-Mail: hafner-pflugi@t-online.de

JESTETTEN
Schweizerverein «Helvetia» Jestetten und Umgebung
Präsident: Bruno Auf der Maur, Tel. 07745/89 99

E-Voting: gleiche Rechte für alle

Bis zu den nächsten eidgenössischen Parlamentswahlen 2019 sollen alle Schweizerinnen und Schweizer, die im Ausland leben, ihre Stimme elektronisch abgeben können: Dies fordert der Auslandschweizerrat, das "Parlament" der 5. Schweiz. Ariane Rustichelli, Direktorin der Auslandschweizer-Organisation (ASO), unterstützt diesen dringlichen Appell.

bei Link Schwierikeiten

Bitte versuchen sie diesen Link bei schwierikeiten uns zu erreichen.

http://bit.ly/schweizerkolonie
Präsidentin direkt per E-Mail
v.hafner@bluewin.ch

Login Geht nicht!

www.schweizerkolonie.martinerni.ch/

sollte der zugriff auf die Website nicht gehen dann gibt es die 2.Variante.
Sorry für die unanehmlichkeit.

Blanko-Abstimmungstermine

Jahr 1. Quartal 2. Quartal 3. Quartal 4. Quartal
2016 05.06.2016 25.09.2016 27.11.2016
2017 12.02.2017 21.05.2017 24.09.2017 26.11.2017
2018 04.03.2018 10.06.2018 23.09.2018 25.11.2018
2019 10.02.2019 19.05.2019 N 20.10.2019 24.11.2019
2020 09.02.2020 17.05.2020 27.09.2020 29.11.2020
2021 07.03.2021 13.06.2021 26.09.2021 28.11.2021
2022 13.02.2022 15.05.2022 25.09.2022 27.11.2022
2023 12.03.2023 18.06.2023 N 22.10.2023 26.11.2023
2024 03.03.2024 09.06.2024 22.09.2024 24.11.2024
2025 09.02.2025 18.05.2025 28.09.2025 30.11.2025
2026 08.03.2026 14.06.2026 27.09.2026 29.11.2026
2027 28.02.2027 06.06.2027 N 24.10.2027 28.11.2027
2028 13.02.2028 21.05.2028 24.09.2028 26.11.2028
2029 04.03.2029 10.06.2029 23.09.2029 25.11.2029
2030 10.02.2030 19.05.2030 22.09.2030 24.11.2030
2031 09.02.2031 18.05.2031 N 19.10.2031 30.11.2031
2032 29.02.2032 06.06.2032 26.09.2032 28.11.2032
2033 13.02.2033 15.05.2033 25.09.2033 27.11.2033
2034 12.03.2034 18.06.2034 24.09.2034 26.11.2034
2035 25.02.2035 03.06.2035 N 21.10.2035 25.11.2035
N= Nationalratswahlen

Bestellung eines Identitätsausweises oder Pass

So bestellen Sie Ihren neuen Ausweis

Erfassen Sie die Bestellung für Ihren neuen Ausweis online (eine Bestellung pro Person) und folgen Sie den Anweisungen auf der Website:
https://www.ch-edoc-passantrag.admin.ch/antrag/antrag_start.action?request_locale=de
Über Schweizer Reiseausweise
Wenn Sie im Ausland leben, ist das zuständige Erfassungszentrum in der Regel die Schweizer Vertretung, bei der Sie immatrikuliert sind. Kontaktieren Sie die Vertretung, falls Sie bei der Online-Bestellung Probleme haben.

Beachten Sie bitte auch die folgenden Hinweise zur Erfassung:

Werner Plewnia

 
  www.werner-plewnia.de

Ihr Vertreter für Versicherungen und Immobilien in Deutschland

eMail: werner.plewnia@basec.de oder werner.plewnia@t-online.de
 

Counter

Besucher Statistik seit 24.01.2011  

Rekord
Heute Woche Monat Jahr Gesamt am 15.02.2014
135 681 5508 12161 791447 1220