An alle, die sich im schweizerischen Stimmregister eingetragen haben. An viele meiner Freunde in der Schweiz
Geschrieben von urs am 26. Oktober 2018 00:00
Am 25.November 2018 findet die nächste Volksabstimmung statt. Wenn die Warnung nicht von "Operation Libero" kommen würde ............. In "Operation Libero" sind ausschließlich junge Schweizer in der Schweiz aktiv, die sich sehr engagiert für unsere Schweiz einsetzen und sich auch trauen, z.B. in der ARENA (schweizerisches Fernsehformat) Stellung gegen einen gewaltigen Christoph Blocher zu beziehen. Eine der beiden jungen Co-Präsidentinnen hat uns bei unserer ASO-Konferenz in Berlin sehr beeindruckt. Da ist nichts von der so viel beklagten Politikverdrossenheit der jungen Generation zu spüren.

Folgen Sie hier den jungen Leuten von "Operation Libero", sie sind bekannt dafür, dass sie sehr gründlich recherchieren und sehr wachsam sind. Leiten Sie diese Mail gerne an weitere Schweizer'innen weiter, die im Stimmregister eingetragen sind.


Wenn Sie sich nicht angesprochen fühlen, oder bereits abgestimmt haben, oder eben nicht im Stimmregister eingetragen sind, dann löschen Sie diese Mail einfach wieder. Das geht mit einem einfachen Klick. Doch setzen Sie sich vielleicht auch einmal mit "Operation Libero" auseinander? Es lohnt sich.

Herzliche Grüße aus Osnabrück
Elisabeth Michel

Erweiterte News
Liebe Elisabeth
Vielleicht hast du ihn ja auch bekommen: Vor wenigen Tagen landete in zigtausenden Briefkästen der Schweiz ein zunächst unverdächtig aussehender Flyer der SVP. Sie versucht darin, ihre brandgefährliche “Selbstbestimmungsinitiative” schönzureden, und verbreitet dazu schamlos Lügen. Das hat uns dermassen hässig gemacht, dass wir uns sofort hinsetzten, den Flyer für dich unter die Lupe nahmen und jede Lüge aufgedeckt haben.
Der Flyer für die sogenannte “Selbstbestimmungsinitiative” lässt nirgendwo einen Rückschluss auf ihren Urheber zu. Ein Logo oder eine Erwähnung der SVP sucht man auf dem orangenen Wohlfühl-Flyer vergeblich – stattdessen findet man eine dreiste Lüge nach der anderen.
Wir decken die 6 grössten Falschaussagen auf - und wünschen gute Lektüre!
Lüge 1: Erfolgsmodell Schweiz in Gefahr
Lüge 2: Aushebelung von Volksentscheiden
Lüge 3: Ende der direkten Demokratie
Lüge 4: So behindert internationales Recht die Schweizer Justiz
Lüge 5: Schweizer Verfassung zuerst
Lüge 6: Schafft Klarheit und Rechtssicherheit

Wir finden: Diese Falschaussagen dürfen nicht einfach so im Raum stehen bleiben. Wir müssen sie widerlegen und den Bürgerinnen und Bürgern die wahren Absichten der “Selbstbestimmungsinitiative” aufzeigen. Dafür bleiben uns gerade mal noch gut vier Wochen. Und deshalb brauchen wir dich!
Mit deiner Unterstützung schafft es unser Faktencheck in den Posteingang deiner Freunde und Bekannten. Danke fürs Weiterschicken:
--- TEXT KOPIEREN UND PER E-MAIL WEITERLEITEN ---
Die SVP verschickt in alle Schweizer Haushalte ihren mit Lügen gespickten Extraflyer. Glaube ihnen kein Wort, mach dich schlau und lass dich nicht täuschen. Denn viel Wahres wirst du darin nicht finden.
Teile diesen Beitrag, informiere deine Freunde und stimme am 25. November NEIN zur “Selbstbestimmungsinitiative”: https://www.operation-libero.ch/sbi-svp-extraflyer
--- IN DEN SOZIALEN NETZWERKEN TEILEN ---
auf Facebook, Twitter und Instagram teilen!
In den nächsten Wochen geben wir nochmals alles und sagen NEIN zum Vertragsbruch und zum erneuten Angriff auf unseren demokratischen Rechtsstaat.
Herzlichen Dank für dein Engagement für eine Schweiz mit Zukunft.
Hoffnungsvoll,
Alienor Nina Burghartz
Co-Kampagnenleiterin gegen die “Selbstbestimmungsinitiative”
PS. Operation Libero gibt es nur dank Tausenden von Spenderinnen und Spendern. Mit deiner Spende verleihst du unserer Kampagne zusätzlichen Schub!